[Blogparade] Deine Tipps für einen gepflegten Rasen im Sommer

Blogparade "Rasenpflege" von Gartentipps.info

Es wird Sommer – und bei den lang ersehnten warmen Temperaturen können endlich wieder schöne Stunden im eigenen Garten genossen werden. Dieser ist, egal ob englisch akurat, dschungelhaft wild gewachsen, oder als Kinderabenteuerparadies aber nur dann eine Oase, wenn Rasen und co. auch regelmäßig gehegt und gepflegt werden. Gerade der Rasen, die Basis eines schönen Gartens, ist in den seltensten Fällen von alleine saftig grün und dicht. Will man die Angelegenheit selbst in die Hand nehmen, gibt es einige Tipps und Tricks zur Rasenpflege. Um Inspiration hierfür zu sammeln lade ich auf die Blogparade Rasenpflege im Sommer ein und freue mich sehr auf eure Beiträge. Wie pflegt ihr euren Rasen im Sommer?

Blogparade „Rasenpflege“ von Gartentipps.info

Die Blogparade zu euren Tipps für einen gepflegten Rasen im Sommer startet am 01.06.2017 und geht bis zum 30.06.2017. Danach werden alle Beiträge in einem Blogbeitrag vorgestellt und verlinkt, die einen Verweis auf diesen Beitrag enthalten. Mit der Teilnahme erklärt ihr euch einverstanden, dass eure Tipps in der Zusammenfassung verwendet werden.

  1. Verfasse einen Beitrag mit deinen Tipps für einen gepflegten Rasen im Sommer auf deinem Blog oder deiner Website
  2. Verlinke die Blogparade „Deine Tipps für einen gepflegten Rasen im Sommer“ in deinem Artikel.
  3. Poste den Rasenpflege Tipp daraufhin in den Kommentaren unter diese Blogparade und verlinke dort auf Deinen Artikel.

Ideen

Ein paar Anregungen, an die man sich nicht halten muss, aber die zu interessanten Themen für diese Blogparade inspirieren könnten.

  1. Was sind eure Tipps zum Rasenmähen bei hohen Temperaturen?
  2. Wie pflegt ihr eure Rasenkante?
  3. Hat das Rasen düngen euch bereits bei einem nährstoffarmen Rasen geholfen? Wann ist es höchste Zeit dazu?
  4. Wie häufig bewässert ihr euren Rasen und zu welchen Tageszeiten?
  5. Stellt euren persönlichen Rasenkalender vor, um Inspriation für eine regelmäßige Rasenpflege zu liefern.
  6. Habt ihr Erfahrungen mit einem kranken Rasen gemacht? Gebt gerne Tipps zur Behebung weiter.

…und hier mein Rasenpflege Tipp für den Sommer

Die wichtigsten Tipps zum Rasenmähen

Wer Fehler beim Rasenmähen macht riskiert oft kahle oder trockene Stellen. Folgende Punkte sollten beim Rasenmähen beachtet werden:

  1. Häufigkeit: Wie oft der Rasen gemäht werden sollte ist häufig von Wetter und Wachstum abhängig. In der Regel gilt, der Rasen sollte mindestens einmal wöchentlich gemäht werden.
  2. Gras nicht platt treten: Vor dem Mähen keine ungemähte Fläche betreten, sodass das Gras nicht platt getreten ist und der Mäher jeden Halm erreicht um gleichmäßig den Rasen zu kürzen.
  3. Schnitthöhe: 4 Zentimeter Schnitthöhe sind ideal. Es gilt, nie zu viel auf einmal abzuschneiden. Der Rasen kann dadurch lückig und braun werden und verbrennt bei Trockenheit einfacher. Es sollte nie mehr als ein Drittel der Blattmasse abgemäht werden. EIn plötzlicher radikaler Schnitt beeinträchtigt das Wachstum der Gräser oder lässt sie absterben.
  4. Das richtige Equipment: Man kann sich zwischen einem Handrasenmäher oder einem motorbetriebenen Modell entscheiden. Die modernen Handrasenmäher werden den verschiedensten Rasenflächen gerecht. Sie sind wendig, einfach in der Handhabung und schneiden die Grashalme sorgfältig und direkt über dem Boden ab. Die Schnitthöhe ist häufig stufenlos einstellbar. Der große Vorteil gegenüber einem motorbetriebenen Rasenmäher ist die hohe Wirtschaftlichkeit, da der Handrasenmäher keine zusätzlichen Kosten mit sich zieht.

3 Kommentare

  1. Ein sehr spannendes Thema. Schade, das es leider keinen anklang fand. Dabei gibt es ja viele Gartenblogger die bestimmt viele Tipps und Erfahrungswerte zum teilen haben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*