Poolpflegemittel – Übersicht mit Tipps und Infos

Ratgeber

Mit dem richtigen Poolpflegemittel wird Algenbildung und trübes Wasser vorgebeugt. In unserer Übersicht haben wir die wichtigsten Hilfsmittel zur Poolpflege zusammengestellt.

Vor dem Einsatz von Poolpflegemitteln sollten Sie die Wasserqualität in ihrem Swimmingpool regelmäßig überprüfen und beobachten. Besonders wichtig ist dabei den pH-Wert im Blick zu behalten. Dieser sollte immer zwischen 7.0 und 7.4 liegen. Die Wasserqualität kann manuell oder digital mit einem Pooltester überprüft werden.

Übersicht: Poolpflegemittel

Mittel zur Regulierung des pH-Wertes im Pool

Um den pH-Wert im Pool zu regulieren ist es wichtig den aktuellen pH-Wert des Wassers zu kennen. Abhängig vom aktuellen pH-Wert muss ein entsprechender pH-Regulierer genutzt werden. Wenn das Wasser eher hart ist, dann muss häufig der pH-Wert gesenkt werden. Bei weichem Wasser muss dieser erhöht werden.

Desinfektionsmittel für den Pool

Als Desinfektionsmittel für den Pool kommen Chlor und Sauerstoff in Frage. Wobei Chlor auch heute noch die effektivere Methode ist um das Poolwasser sauber und bakterienfrei zu halten.

Bei der Pooldesinfektion mit Chlor werden Chlortabletten, Chlorgranulat oder auch Multifunktionstabletten in den Pool gegeben. Wenn es besonders schnell gehen muss, dann ist Chlorgranulat zu empfehlen, da sich dieses schneller im Wasser verteilt als Chlortabletten. In Multifunktionstabletten sind neben Chlor auch noch andere Wirkstoffe wie Flock, Algenex oder ph-Stabilisatoren enthalten.

Eine Alternative zum Chlor ist die Desinfektion des Pools mit Sauerstoff. Der Sauerstoff ist ebenfalls in Tablettenform oder als Granulat erhältlich. Bei Algen im Pool bieten sich Tabletten an, die neben der Desinfektion auch der Algenbildung im Poolwasser vorbeugen. Ansonsten sollte besser auf Sauerstofftabletten ohne Algizid zurückgegriffen werden.

Algenbekämpfung im Swimmingpool

Im Swimmingpool können sich auch schnell Algen bilden, deshalb ist häufig ein Mittel zur Algenbekämpfung notwendig. Mittel zur Algenbekämpfung heißen auch Algizide und sind eine vorbeugende Maßnahme gegen Algen im Pool. Sollten sich bereits Algen im Swimmingpool befinden, dann ist häufig eine Chlorbehandlung notwendig.

Als vorbeugende Maßnahme sollten regelmäßig Anti-Algenmittel in den Pool gegeben werden. Dabei ist es sehr wichtig die Anwendungshinweise zu beachten. Ein beliebtes Anti-Algenmittel für den Swimmingpool ist der Algenvernichter von Höfer.

Algizid von Höfer

Algizid von Höfer

Dieses Anti-Algenmittel von Höfer ist gut für den Einsatz im Swimmingpool geeignet.

Flockungsmittel gegen trübes Poolwasser

Kleine Schmutzpartikel und Schwebeteilchen können für trübes Wasser im Pool sorgen. Diese sind häufig so klein, dass sie nicht von dem Poolfilter aus dem Wasser gefiltert werden können.

Mit Hilfe von Flockungsmittel können auch winzige Schmutzpartikel aus dem Pool gefiltert werden. Durch das Flockungsmittel wird aus den einzelnen Partikeln eine größere Flocke, die über dann von der Filteranlage aus dem Wasser gefiltert wird. Besonders beliebt für die Poolpflege ist das Flockungsmittel von Steinbach.

Flockungsmittel von Steinbach

Flockungsmittel von Steinbach

Das Flockungsmittel von Steinbach bindet Schwebeteilchen und sorgt für klares Poolwasser.

Poolreinigung

Neben dem Poolwasser gehört auch die Reinigung vom Pool selbst in den Bereich der Poolpflege. Besonders häufig verursachen Kalk und Schmutz unansehnliche Ränder und Flecken im Pool. Bei Kalkflecken sollte ein Kalkreiniger für den Swimmingpool eingesetzt werden.

Flecken und Verschmutzungen auf der Poolfolie können mit einem speziellen Pool-Radiergummi entfernt werden. Damit lassen sich sehr gut Rückstände und Verfärbungen entlang der Wasserlinie, am Skimmer oder entlang der Düsen entfernen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*