Buchsbaumzünsler erfolgreich bekämpfen

Buchsbaumzünsler bekämpfen

Ein Buchsbaumzünsler befällt sehr häufig Buchsbäume und kann sie kahlfressen oder ihnen optischen Schaden zufügen, wiederholte Befälle können sogar zum Absterben der Pflanze führen. Der Buchsbaumzünsler kann jedoch auf verschiedene Weisen bekämpft werden.

Hier werden die verschiedenen Methoden erläutert, die einen Befall vorbeugen oder bekämpfen können und die wichtigsten Fragen zur Schädlingsbekämpfung beantwortet.

Befall vorbeugen und bekämpfen

Das Wichtigste ist, dass ein Buchsbaumzünsler Befall so früh wie möglich erkannt wird. So kann bereits beim Kauf im Gartencenter auf einen eventuellen Befall geachtet werden: Verräterisch sind Gespinste und kleine Kothäufchen.

Wer einen Befall erst im eigenen Garten festellt kann – bei schwachem Befall – eventuell noch zu Hausmitteln greifen. Hier werden Informationen zu verschiedenen Methoden zur Verfügung gestellt, die zum einen Buchsbaumzünsler vorbeugen (Pflanzenschutznetze oder natürliche Feinde) oder die Zünsler bekämpfen (Insektizide). Um effektiv zu sein muss man jedoch verstehen, WANN die Methoden effektiv sind.


Der Bauchsbaumzünsler auf einen Blick

  • Beheimatet in Ostasien
  • Seit 2007 durch Pflanzenimporte nach Europa gebracht
  • Buchsbaumzünsler können Buchsbäumen enorm schaden
  • Eier, Raupen und Falter treten in 2 bis 3 Generationen pro Jahr auf
  • Zur effektiven Bekämpfung muss der richtige Zeitpunkt ermittelt werden
  • Zeitpunktermittlung erfolgt am Besten durch die Pheromonfalle
  • Zehn Tage nach Fang können Insektizide eingesetzt werden

Buchsbaumzünsler Falle und Insektizid

Eine Buchsbaumzünslerfalle beziehungsweise Pheromonfalle eignet sich also gut dazu das Aufkommen des Buchsbaumzünslerfalters in Gartenumgebung und dadurch den idealen Bekämpfungszeitpunkt mit Insektiziden zu ermitteln.

Der Bekämpfungszeitpunkt sollte 10 bis 14 Tage nach Flug erfolgen. Die Falle wird ab Mitte April aufgestellt und möglichst in Nähe und in Windrichtung der Buchsbäume platziert.

Solabiol Buchsbaumzünsler-Falle

Solabiol Buchsbaumzünsler-Falle, zur insektzidfreien Befallskontrolle von Buchsbaumzünsler... Die Solabiol Falle enthält patentiertes Pheromon in Gelform zur Zünsler Befallskontrolle. Die Männchen werden angelockt und fallen dann in den Behälter. Mit dem Fang kann dann genau geplant werden, wann die Insektizide gespritzt werden. Die Falle kann mehrere Jahre wiederverwendet werden.

Aktuelle Angebote bei Amazon ansehen

Zur Bekämpfung eignen sich dann insbesondere biologische Insektizide auf der Basis von Bacillus thuringiensis, Bakterien, die vom Buchsbaumzünsler gefressen werden. Bacillus thuringiensis wird auch vom Umweltbundesamt zum Buchsbaumzünsler bekämpfen empfohlen. Das Bacillus thuringiensis ist ein parasitäres Bakterium. Es vermehrt sich im Raupenkörper und tötet sie.

Das sind unsere Empfehlungen von den Herstellern Neudorff und Plantura, die beide auf dem Wirkstoff Bacillus thuringiensis basieren. Beides sind biologische Insektizide ohne Chemie.

Neudorff Raupenfrei Xentari

Neudorff Raupenfrei Xentari 25g gegen Buchsbaumzünsler an Buchsbäumen

Das Neudorff Raupenfrei Xentari ist ein biologisches Spritzpulver mit natürlichem Wirkstoff, das sich gezielt zur Bekämpfung von Buchsbaumzünslern eignet. Es ist unbedenklich für Bienen und andere Nützlinge, die Produktinformationen und Herstellerhinweise sollten jedoch genau beachtet werden. Wirkstoff: Bacillus thuringiensis.

Aktuelle Angebote bei Amazon ansehen

Plantura Xentari Raupenfrei & Zünslerfrei

Plantura Xentari Raupenfrei & Zünslerfrei gegen Buchsbaumzünsler & Schadraupen, extrem wirksames &...

Plantura Xentari Raupenfrei & Zünslerfrei ist ebenfalls ein biologisches Spritzmittel gegen Buchsbaumzünsler und andere Schadraupen.

Das Plantura Spritzmittel sorgt für einen direkten Fraßschutz an der befallenen Pflanze und verhindert so weitere Schäden. Der natürliche Wirkstoff ist ebenfalls nicht bienengefährlich sowie nützlingsschonend.

Aktuelle Angebote bei Amazon ansehen

Hausmittel

Bei einem schwachen Befall kann man zunächst probieren die Buchsbaumzünsler Bekämpfung ohne Insektizide zu bewerkstelligen. Die Raupen können bei geringem Befall entweder mit der Hand gesammelt, oder mit einem harten Wasserstrahl rausgespritzt werden. Bei der Wasserstrahl Variante können jedoch auch Raupen übersehen werden oder der Baum beschädigt werden. Beide Maßnahmen sind aufwändig und nicht immer effektiv.

Viel effektiver ist die Raupen des Buchsbaumzünslers mit einem Müllsack 12 Stunden der Hitze auszusetzen. Im Hochsommer kann dazu der Buchsbaum in einen dunklen Müllsack gepackt werden, in dem es dann richtig heiss wird und die Raupen absterben. Dieser Vorgang muss alle zwei Wochen wiederholt werden.


Pflanzenschutznetze

Eine verbreitete Methode, um den Befall der Buchsbäume zu verhindern sind engmaschige Schutznetze. Sie werden über den Buchsbaum gelegt und verhindern so, dass die Falter ihre Eier in das Bauminnere ablegen. Die Schädlingsschutznetze sollten ab April auf den Buchsbaum gelegt werden, da die Buchsbaumzünslerfalter bereits ab Anfang Mai das erste Mal fliegen können. Die Benetzung soll von April bis September anhalten, um den Falter fernzuhalten.

Viele Gartenbesitzer mögen diese Methode nicht, da sie den schönen Buchsbaum durch das Pflanzenschutznetz optisch „entstellt“. Insbesondere in den schönen Sommermonaten ist der Buchsbaum bei dieser Methode überdeckt. Es gibt aber auch grünfarbene Schädlingsschutznetze, die den Buchsbaum weniger optisch beeinträchtigen.

Wichtig: Um diese Methode zu verwenden muss sichergestellt werden, dass im Baum keine Raupen überwintert haben.


Algenkalk

Algenkalk ist zur Vorbeugung des Buchsbaum Befalls durch den Buchsbaumzünsler eine Methode, die laut Gärtner Berichten den Befall zwar nicht ganz verhindert, die hervorgerufenen Schäden jedoch stark in Grenzen hält.

Die mit dem Algen Kalk Pulver gleichmäßig bestäubten Blätter sollen für den Schädling ungenießbar sein und die Eiablage wird stark vermindert. Falls trotzdem ein Befall stattfindet sorgt der Kalk dafür, dass sich der Baum schneller erholt. Das Pulver wird ebenso wie das Netz zwischen April und September angewandt.

Kritisiert wird an der Algenkalk Methode, dass bei der regelmäßigen Bestäubung die Photosynthese des Buchsbaums gehemmt wird und der pH-Wert des Bodens sich ändert. Deswegen ist es sehr wichtig die Herstellerangaben bezüglich des Dosierung des Kalks zu befolgen und nach einem Tag die Blätter zu gießen.

Natureflow Algenkalk Pulver

TESTSIEGER Algenkalk Pulver für Buchsbaum – Widerstandskraft und Regeneration für anfällige...
  • 100% Rotalge
  • pH-Wert über 9,5
  • Magnesiumcarbonatanteil: 20%
  • Optimale Haftung
  • Widerstandskraft und Regeneration

Der Natureflow Algenkalk ist kein gestrecktes Produkt, sondern besteht aus reiner Rotalge aus den klaren Fjorden Islands. Der Kalk versorgt Buchsbaum und Boden schonend mit Nährstoffen ohne aggressive Chemikalien. Deswegen ist er auch in der biologischen Landwirtschaft anwendbar. Es gibt ihn in der 2,5 Kilogramm, 5 Kilogramm und 10 Kilogramm Ausgabe bei Amazon zu kaufen.

Aktuelle Angebote bei Amazon ansehen

Natürliche Feinde

Eine vorbeugende Maßnahme gegen den Buchsbaumzünsler kann es sein Nistplätze für bestimmte Vogelarten in der Nähe des Buchsbaumes aufzustellen. Denn man konnte beobachten, dass insbesondere Spatzen, Rotschwänze, Haussperlinge, Kohlmeisen und Buchfinke befallene Buchsbäume anfliegen, um die Raupen der Buchsbaumzünsler herauszupicken und zu fressen.


Häufig gestellte Fragen

Wann soll man gegen Buchsbaumzünsler spritzen?

Am Besten spritzt man die Insektizide 10 bis 14 Tage nach Flug der Falter. Der Flug und somit der spätere Zeitpunkt der Bekämpfung lässt sich durch den Einsatz einer Pheromonfalle feststellen.

Wie überwintern Buchsbaumzünsler?

Der Zünsler überwintert als Raupe in einem Kokon im unteren Bereich des Buchsbaums.

Wann wird der Buchsbaumzünsler aktiv?

Im März oder April schlüpfen die Raupen aus ihrem Kokon und fangen an an den Blättern zu fressen. Im Jahr werden drei Raupengenerationen gebildet: Die erste ist im Frühjahr aktiv (April bis Juni), die zweite im Sommer (Juli/August) und die dritte im Herbst ab September.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*