Wühlmausfalle – Erfolgreich Wühlmäuse loswerden

Wühlmausfalle

Mit einer Wühlmausfalle können Wühlmäuse gefangen werden, sodass sie keinen weiteren Schaden im eigenen Garten anrichten können. Anders als Maulwürfe stehen sie nicht unter Naturschutz, sie können somit getötet oder auch lebend gefangen und umgesetzt werden.

Wühlmäuse fressen die Wurzeln von Rosenstöcken, Obstbäumen und Gemüsepflanzen an, auch Rinden nagen sie an. Die Pflanzen gehen dadurch unweigerlich ein. Überdies graben sich die Wühlmäuse ein Kanalsystem im Garten, das zu Bodenerosion und heftigem Wasserabfluss führt. Darunter leidet auch der Rasen.

Was ist eine Wühlmausfalle?

Eine Wühlmausfalle fängt die Wühlmäuse und tötet sie entweder oder hält sie lebend gefangen. Damit ist ihr Aufstellen eine effiziente Methode, um Wühlmäuse loszuwerden.

Sie muss im Bereich des Wühlmausganges eingegraben werden, was recht unkompliziert gelingt. Der Gartenbesitzer muss allerdings sicherstellen, dass es sich um Wühlmäuse und nicht um Maulwürfe handelt.

Ein wesentlicher Unterschied besteht darin, dass Maulwürfe praktisch immer die typischen Häufchen auf dem Rasen produzieren, Wühlmäuse hingegen eher selten. Ihr Wirken ist viel deutlicher am Eingehen der Pflanzen festzustellen. Diesen Schaden verursachen Maulwürfe wiederum so gut wie nicht, weil ihre Nahrung eher aus Würmern und Käfern besteht. Das Abfressen von Wurzeln, Pflanzenknollen und Rinde hingegen ist typisch für Wühlmäuse.

Für wen eignet sich die Anschaffung einer Wühlmausfalle?

Gärtner mit einem Wühlmausproblem, aber auch Landwirte benötigen diese Falle, um ihre Beete und Felder vor Wühlmäusen zu schützen. Sie lassen sich kaum anders vertreiben, während es gegen Maulwürfe harmlosere Mittel gibt wie das Einstecken von Duftstäbchen (im Gartenmarkt erhältlich). Diese können bei normaler Gartengröße im Abstand von etwa 10 cm in den Boden gesteckt werden (eine Arbeit je nach Gartengröße von ein bis zwei Stunden), dann kommt kein Maulwurf mehr. Wühlmäuse hält das aber nicht ab.

Welche Arten von Wühlmausfallen gibt es und wie funktionieren sie?

Es gibt die Schlagfallen, welche die Wühlmäuse töten. Sie werden recht simpel in den Wühlmausgang gesteckt, der leicht in der Nähe einer Pflanzenwurzel zu finden ist. Die Pflanze zeigt durch ihr Eingehen an, dass ihre Wurzel schon angeknabbert wurde.

Mit einem Suchstab ist der Gang zu finden, dann erfolgt das Ausheben des Fallenlochs per Lochstecher. Nun wird die Wühlmausfalle platziert und gespannt. Sie fängt die Wühlmäuse in beide Gangrichtungen, was von außen sichtbar ist. Die Tiere versterben und müssen entsorgt werden.

Eine andere Variante ist die bayerische Drahtfalle, welche aus Kupferdraht besteht und die Wühlmaus praktisch (am besten mit einem Köder) in den Drahtgang lotst. Auch hierbei versterben die Tiere meistens.

Eine dritte Variante wäre die Röhrenfalle, die zuschnappt, wenn sich die Wühlmaus in der Röhre befindet. Sie überlebt und kann dann in den Wald (weit weg vom eigenen Garten) gebracht werden. Wichtig ist beim Aufstellen jeder Wühlmausfalle, sie nicht mit bloßen Händen anzufassen. Die Wühlmaus riecht den Menschen und würde dann der Falle ausweichen.

Wühlmausfallen Kaufen: Empfehlungen

In unseren Empfehlungen werden ausschliesslich Wühlmausfallen gelistet, die das Tier am Leben lassen, ausreichend Platz bieten und einen schonenden Schliessmechanismus haben, sodass das Tier nicht verletzt wird. Außerdem sind alle drei Fallen wiederverwendbar.

RatzFatz Lebendfalle

RatzFatz® Lebendfalle Mausefalle, Premium Rattenfalle, XXL ●Inkl Ebook● Profi, Garten & Haus,...

Die RatzFatz Lebendfalle eignet sich für diejenigen, die Schädlinge wie Wühlmäuse, Mäuse, Ratten oder Marder einfangen, sie aber nicht töten wollen.

Bei der Herstellung der Falle wurde keine schädliche Chemie eingesetzt, die Menschen oder eigenen Haustieren schaden können. Sie kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden.

Sie ist robust und witterungsbeständig. Die Maschenweite ist eng und die Falltür verstärkt, sodass die gefangene Schädlinge nicht entkommen können, gleichzeitig haben sie genug Platz und werden nicht verletzt.

Aktuelle Angebote bei Amazon ansehen

Jennary Lebend-Wühlmausfalle

Jennary Mausefalle Lebend 2 Stück Humane Wiederverwendbar Lebendfalle Kastenfallen für kleine...
Auch die Jennary Wühlmausfalle ist eine Lebendfalle, das heisst, sie fängt das Tier schonen anstatt es zu töten. In der Lieferung sind zwei Fallen enthalten, die mehrfach verwendet werden können.

Die Mausefalle kann sowohl für den Innen- als auch Außenbereich genutzt werden.

Aktuelle Angebote bei Amazon ansehen

Villa Maus Lebendfalle

Keine Produkte gefunden. Die Villa Maus Mausefalle fängt Nager wie Wühlmäuse, Mäuse oder Ratten lebend, hält sie sicher fest, schont sie aber auch durch ausreichend Platz und einen schonenden Schliessmechanismus. Diese Wühlmausfalle ist einfach zu bedienen und kommt mitsamt vollständiger Anleitung.

Mit jeder verkauften Villa Maus Falle wird ein Tierheim unterstützt und ein Beitrag zur Rettung des Regenwaldes geleistet.

Keine Produkte gefunden.

Worauf muss beim Kauf einer Wühlmausfalle geachtet werden?

Wichtig ist das Material. Die bayerische Drahtfalle besteht aus Kupfer bzw. verkupfertem Stahl, die Schlagfallen werden aus rostfreiem Stahl gefertigt, die Röhrenfallen bestehen oft aus Kunststoff. Das Material darf nicht rosten. Der Gartenbesitzer muss vorab entscheiden, ob er die Wühlmäuse töten oder lebend fangen möchte. Zudem ist anzumerken, dass eine einzige Wühlmausfalle meistens nicht genügt. Daher bieten viele Hersteller preisgünstige Sets an. Nur ein großflächiger Einsatz beendet wirklich die Wühlmausplage.

  • Rostfreies Material
  • Töten oder Leben lassen
  • Anzahl der notwendigen Wühlmausfallen
  • Innen- und Außenbereich
  • Auch für andere Schädlinge einsetzbar
  • Wiederverwendbar

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*