Wirksame Rasenunkrautvernichter zur Rasenpflege

Ratgeber

Mit einem Rasen Unkrautvernichter kann lästiges Unkraut im Garten beseitigt werden, um den aufwändig gepflegten Rasen so schön wie möglich zu halten. Es gibt sowohl chemische als auch biologische Rasenunkrautvernichter.

In diesem Ratgeber wird erklärt, wieso die Bekämpfung von Unkraut unentbehrlich für die Rasenpflege ist. Außerdem werden sowohl biologische, als auch chemische Unkrautvernichter vorgestellt, worauf man vor dem Kauf achten sollte und die Anwendung der Produkte erklärt.

Wieso Unkraut aus dem Garten entfernen?

Unkraut breitet sich schnell aus, und verwandelt einen schönen Rasen in unschöne Verwilderung. Das Unkraut stiehlt dem Rasen außerdem notwendige Nährstoffe und verhindert, dass er ausreichend Sonnenlicht erhält. Deswegen ist es sehr wichtig Unkräuter aus dem Garten zu entfernen.

Gerade am Anfang, wenn die Rasenfläche noch relativ unkrautfrei ist und nur vereinzelt Unkraut auftaucht, reicht es, mit einem mechanischen Unkrautvernichter das Unkraut an der Wurzel rauszureissen. Wenn das Unkraut sich jedoch schon etwas weiter verbreitet hat, oder man einen sehr großen Garten und wenig Zeit hat, dann greift man zu chemischen oder biologischen Spritzmitteln.

Rasenunkraut-Vernichter

Es gibt sowohl chemische, als auch biologische Produkte, um Unkräuter aus dem Rasen zu entfernen.

Die chemischen Produkte eignen sich zur schnellen und günstigen Behandlung von großen Rasenflächen. Wer jedoch Kinder und Haustiere hat, die sich viel im Garten aufhalten, der sollte lieber auf eine biologische umweltschonende Alternative zurückgreifen. Chemische Herbizide sind aus Umweltschutzgründen außerdem gesetzlichen Bestimmungen unterworfen, die man dringend befolgen muss.

Der Preis für Unkrautvernichter liegt in der Regel bei zehn bis 20 Euro. In flüssiger oder in Granulat Form gibt es entweder reine Unkrautvernichter oder ein Zwei-in-Eins Produkt mit Rasendünger. Der Vernichter mit Rasendünger ist meistens etwas teurer im Preis. In unseren Empfehlungen werden sowohl der reine Vernichter als auch das Produkt mit Dünger vorgestellt.

Biologisch: Neudorff Finalsan Unkrautfrei Plus

Neudorff Finalsan Unkrautfrei Plus Konzentrat 1 Liter Das Neudorff Finalsan Unkrautfrei Plus Konzentrat wird als erste Empfehlung gelistet, da es biologisch abbaubar ist. Es wirkt wurzeltief und schnell gegen Unkraut und Gräser, lässt sich aber auch gegen Giersch, Ackerschachtelhalm und Algen einsetzen.

Der biologische Unkrautvernichter ist einfach anwendbar und wirkt bereits innerhalb weniger Stunden gegen das Unkraut. Wir empfehlen die biologische Variante, da sie die Umwelt schont und man sich nicht mit der Rechtsgrundlage wie bei chemischen Herbiziden auseinander setzen muss.

Aktuelle Angebote bei Amazon ansehen

Chemisch: Compo Rasenunkraut-Vernichter Banvel Quattro

Compo Rasenunkraut-Vernichter Banvel Quattro (Nachfolger Banvel M), Bekämpfung von... Compo Banvel Quattro ist ein chemischer Unkrautvernichter, der wurzeltief und wirksam gegen Rasenunkräuter wie Löwenzahn, Gundermann, Sauerklee, Ehrenpreis oder Braunelle wirkt, ohne dem Rasen zu schaden. Er kann auch bei blühenden Unkräutern eingesetzt werden. Vorteil: Das Mittel ist nicht bienengefährlich.

Allerdings ist das Herbizid wie gesagt ein chemisches Mittel. Kinder und Haustiere sollten erst nach erneutem Rasenschnitt wieder auf der Rasenfläche liegen oder spielen.

Es wird 5 Tage nach Rasenschnitt auf den trockenen Rasen gespritzt oder gegossen. Kundenbewertungen loben die unkomplizierte Anwendung und die Effektivität vom Compo Rasenunkrautvernichter.

Aktuelle Angebote bei Amazon ansehen

Chemisch: WOLF-Garten Unkrautvernichter mit Rasendünger

WOLF-Garten - 2-in-1: Unkrautvernichter plus Rasendünger SQ 450; 3840745 Der Rasenunkrautvernichter von WOLF-Garten ist Unkrautvernichter und Rasendünger in Einem. Er bekämpft Unkräuter wirksam, ohne dem Rasen zu schaden, im Gegenteil: Das Produkt enthält einen Langzeitdünger mit einer Düngewirkung bis zu 100 Tagen und stärkt so zusätzlich die Rasen Pflanzen. So vernichtet das Mittel nicht nur Unkraut zuverlässig, sondern stärkt gleichzeitig die Rasen Pflanzen.

Der Unkrautvernichter wird per Hand oder Streuwagen auf den Rasen aufgebracht.

Aktuelle Angebote bei Amazon ansehen

Wer den Unkrautvernichter Online kaufen möchte, der kauft die Produkte entweder bei Amazon, alternativ bei Obi, Bauhaus oder Hornbach im Onlineshop oder stationären Fachhandel.


Anwendung

Es ist unabdingbar die Herstellerhinweise auf der Verpackung der Unkrautvernichter zu befolgen. Auf allen Produktverpackungen gibt es eine genaue Anleitung, wie der Unkrautverdichter angewandt wird.

Der Rasenunkrautvernichter wird in der Regel von April bis Juni eingesetzt, nachdem der Rasen vorab gedüngt wurde. Bei der Behandlung sollte es nicht stark winden, milde Termperaturen herrschen und der Rasen trocken sein. Der Rasen sollte vor und nach Behandlung 5 Tage nicht gemäht werden.

Gut zu wissen: Es ist wichtig die Lücken, die durch die Unkrautbekämpfung entstanden sind, nachzusäen, um erneuten Befall vorzubeugen.

Generell gilt gerade das chemische Herbizid nur wenn nötig einzusetzen und so sparsam wie möglich damit umzugehen. Es sollten keine benachbarten Pflanzen damit angesprüht werden. Es darf nur auf Flächen gegeben werden die gärtnerisch genutzt werden. Gehwege und Terrassen sind davon ausgeschlossen, da der chemische Unkrautvernichter in das Grundwasser gespült werden kann. Wer Gehwege behandeln will kann dazu einen Thermo Unkrautvernichter nutzen. Alternativ kann ein Unkraut-Vlies unter die Steine gelegt werden.

Es gibt für die Anwendung von chemischen Unkrautvernichtern rechtliche Begrenzungen, die vorab unbedingt mit der Gemeinde geklärt werden müssen.

Rasenunkrautvernichter Kaufratgeber

Es gibt verschiedene Faktoren, die das geeignete Produkt für die eigene Rasenpflege bestimmen. Dazu gehören die Größe der Rasen Fläche, die Art des Unkrauts im Garten und ob der Garten in Nähe eines Flusses liegt.

Zudem muss jeder wissen, ob er sich mit den gesetzlichen Bestimmungen zur Anwendung eines chemischen Produktes auseinandersetzen möchte oder ob er doch lieber die biologische und Umweltfreundliche Variante wählt. Insbesondere wer Kinder und Haustiere hat greift doch lieber zum Chemiefreien Unkrautvernichter.

  • Rasen Fläche
  • Unkraut Art
  • Lage des Gartens
  • Chemisch oder biologisch
  • Einsatz bei Neusaat

1 – Rasenfläche

Ein mechanischer Unkrautvernichter eignet sich entweder bei einem kleinen Garten, oder bei einem Garten mit sehr wenig Unkrautbefall, da die Arbeit sonst sehr zeitaufwändig wird.

Wer eine größere Rasen Fläche hat, der muss sich zwischen einem Herbizid oder einem chemischen Produkt entscheiden. Dies ist abhängig vom Preis des Produktes und davon, ob man Chemie einsetzen will oder nicht.

2 – Unkrautart

Vor dem Kauf des geeigneten Unkrautvernichter muss bestimmt werden um welche Unkräuter es sich im eigenen Garten handelt. Nicht jeder Unkrautvernichter ist gegen jedes Unkraut wirksam.

3 – Gartenlage

Befindet sich der Garten in Nähe eines Gewässers wird idealerweise kein chemisches Herbizid eingesetzt.

Ob ein chemisches Mittel eingesetzt werden darf kann man im Gespräch mit der zuständigen Gemeinde klären. Bei Unklarheiten zur gesetzlichen Lage lieber ein biologisches Produkt verwenden. Die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln ist in Deutschland wie bereits gesagt streng geregelt.

4 – Chemisch oder Biologisch

Wenn sichergestellt ist, ob der Einsatz von chemischen Vernichtern im eigenen Garten gesetzlich erlaubt ist kann man zwischen chemischem Mittel und biologischem Mittel auswählen. WIr empfehlen stets den Einsatz von biologischen Rasenunkrautvernichtern, insbesondere, wenn man Kinder und Haustiere hat, die viel Zeit auf dem Rasen verbringen.

5 – Neusaat

Es ist nicht jeder Unkrautvernichter für Neusaaten geeignet, im schlimmsten Fall können sie sogar dem neuen Rasen schaden. Ob das Produkt auch für Neusaaten verwendet werden kann muss vorher abgeklärt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*